News
 

Hilfskonvoi darf nicht in umkämpftes Rebellenviertel in Homs

Homs (dts) - Das Regime von Präsident Baschar al-Assad hat dem Internationalen Komitee vom Roten Kreuz und des Roten Halbmonds den Einsatz im Rebellenviertel Baba Amro der Stadt Homs verweigert. Für den Präsidenten der Organisation, Jakob Kellenberger, sei die Haltung des Regims "inakzeptabel". Dennoch wolle man in Homs bleiben und hoffe, bald Hilfe leisten zu können, so Kellenberger weiter.

Immerhin konnten die sterblichen Überreste der beiden getöteten Journalisten an das Rote Kreuz übergeben werden. Die Leichen werden nun nach Damaskus gebracht. Noch am Donnerstag hatte die Regierung den Hilfsorganisationen die Lieferung von Medikamenten und Nahrungsmitteln nach Bab Amr zugesichert. Dort harren derzeit nach Angaben von Oppositionellen rund 4.000 Zivilisten ohne humanitäre Hilfe aus.
Syrien / Weltpolitik / Gewalt
02.03.2012 · 20:11 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
30.03.2017(Heute)
29.03.2017(Gestern)
28.03.2017(Di)
27.03.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen