News
 

Hilfe beim Umzug - Erfahrener Speditionsprofi oder Hobby-Packer?
 --- Haftung: ein wichtiges Thema bei der Umzugshelfer-Auswahl --- 

(pressebox) Aachen, 26.04.2012 - Es ist manchmal schon eine Krux mit dem Umzug. Da mühen sich die betroffenen Personen an allen Ecken und Enden der Planungsarbeit damit ab, Sparpotenzial zu erkennen und begehen dabei im schlimmsten Fall aber folgenschwere Fehler. Mit welchen Problemen Sparfüchse beim Umziehen konfrontiert sein können, zeigt sich gerade im Bereich der Haftung für Umzugsschäden. Wenn es zu Schäden am Inventar oder der Wohnräume kommt, für die einer der Umzugshelfer verantwortlich ist, kann es ganz schön kompliziert werden. Nicht jeder Umziehende schließt eigens eine zusätzliche Versicherungspolice ab, um eventuelle Schäden durch freiwillige Umzugshelfer optimal versichert zu wissen. Zumal: Tatsächlich würde sich wahrscheinlich gar keine solche Versicherungspolice finden, mit der man auf privater Ebene ausfindig gemachte Helfer schützen kann.

Versicherungsschutz bei freiwilligen Hilfseinsätzen problematisch

Die erste goldene Regel zur Haftung durch Umzugshelfer: Kommt es beim Umzug zu Schäden, die von Freunden oder Familienangehörigen verursacht wurden, ist guter Rat oft teuer. Solche Freundschaftsdienste werden von der privaten Haftpflichtversicherung als so genannte Gefälligkeitsschäden bezeichnet. Und diese sind zum Leidwesen der Umziehenden zumeist von der Haftung ausgeschlossen. Lediglich bei nachweislicher grober Fahrlässigkeit oder gar vorsätzlichem Verhalten müssen private Umzugshelfer haften. Aber welcher Umziehende will schon die freundlichen Helfer in die finanzielle Pflicht nehmen, wenn diese vielleicht extra Urlaub genommen haben, um beim Umzug behilflich zu sein. Und auch rechtlich verhält sich die Lage so, dass üblicherweise von einem so genannten stillschweigenden Haftungsausschluss ausgegangen wird. Diesen Punkt sollten Umziehende unbedingt berücksichtigen, wenn sie einem rein privat organisierten Umzug aus finanziellen Gründen den Vorzug geben möchten.

Weitere Infos rund um Umzugshelfer im Web

Weitere Infos rund um Umzugshelfer im Web

Umzugshilfe - http://www.ummelden.de/umzugshilfe.html

Transporter mieten - http://www.lkw-mieten.de

Umzugsratgeber - http://www.umzugsratgeber.net

Haftpflichtversicherung haftet möglicherweise für Umzugsschäden

Glück im Unglück haben Personen, die im Rahmen ihrer Hausratversicherung Umzugsschäden mitversichert haben. Kommt es beispielsweise während des Möbeltransports zu Schäden am Umzugsgut, ist über viele Policen für die nötige Haftung gesorgt. Fraglich ist spätestens bei kostbaren Wertgegenständen, ob die vereinbarte Deckungssumme ausreicht, um die Schadenskosten in voller Höhe auszugleichen. Auch dies sollte vor dem Umzugsbeginn berücksichtigt werden.

Versicherungsschutz beim Umzug mit Umzugsfirmen ebenfalls genau planen

Wer nun aber meint, aus versicherungstechnischer Sicht käme einzig der Umzug mit gewerblichen Umzugshelfern - also mit Speditionen und anderen Umzugsfirmen - in Betracht, weil hier für den optimalen Versicherungsschutz gesorgt ist, hat leider nur zum Teil recht. Denn natürlich muss auch hier genau geplant werden. Zutreffend ist die Aussage, dass die professionellen Helfer für Schäden haften, wenn sie mit der Umzugsdurchführung beauftragt werden. Genau hinschauen und nachfragen sollten Auftraggeber in spe aber trotzdem, um nichts dem Zufall zu überlassen in puncto Haftung. Am besten sollte ein Vertrag abgeschlossen werden, der explizit die Rahmenbedingungen für die Haftung durch die Umzugshelfer nennt.
Dienstleistungen
[pressebox.de] · 26.04.2012 · 12:50 Uhr · 230 Views
[0 Kommentare]
Weitere Themen
 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
03.05.2016(Heute)
02.05.2016(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News