News
 

Hessens Grüne wollen Ausnahmen vom Nachtflugverbot weiter reduzieren

Wiesbaden (dts) - Die Grünen im hessischen Landtag wollen die Zahl der Ausnahmen vom Nachtflugverbot am Frankfurter Flughafen noch einmal halbieren. Das sagte Frank Kaufmann, flughafenpolitischer Sprecher von Bündnis90/Die Grünen in "hr-Info". "Eine Halbierung der jetzigen Zahlen wäre ein weiterer guter Schritt, den die Anwohner auch wahrnehmen könnten", so Kaufmann.

Für ihn sei die jetzige Reduzierung der Nachtflüge unzureichend. Die Grünen halten auch nach Abschluss des Koalitionsvertrages mit der CDU an ihrer Forderung von acht Stunden Nachtruhe fest: "Es bleibt nach wie vor das Ziel am Frankfurter Flughafen ein Nachtflugverbot zu haben, und da die Nacht in aller Welt auf acht Stunden gesetzlich definiert ist - und zwar von 22 bis 6 Uhr - wollen wir das auch weiterhin erreichen", so der Grünen-Politiker in "hr-Info". Kaufmann bezog sich auf die heutige Veröffentlichung des noch amtierenden hessischen Verkehrsministers Florian Rentsch (FDP). Der Minister berichtete über einen Rückgang der Ausnahmegenehmigungen von rund 40 Prozent auf 712 Nachtflüge im Jahr 2013. Rentsch wertete dies als Erfolg.
Politik / DEU / HES / Luftfahrt
07.01.2014 · 19:06 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
20.07.2017(Heute)
19.07.2017(Gestern)
18.07.2017(Di)
17.07.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen