News
 

Hessen: Weiterer Taucheinsatz nach Phosphorbombenfund in der Fulda

Kassel (dts) - Die Suche nach der möglichen Brandbombe in der Fulda ist am Freitag durch einen weiteren Taucheinsatz fortgesetzt worden. Wie die örtliche Polizei mitteilte, wurde zunächst ein etwa 2.200 Quadratmeter großer Suchsektor mit einem Boot und entsprechender geophysikalischer Messtechnik gescannt. Anschließend erfolgten die Ergebnisauswertung und die Markierung von insgesamt acht relevanten Metallobjekten.

Die so lokalisierten Gegenstände wurden dann von einem Taucher überprüft. Der Kampfmitteltaucher fand schließlich eine etwa 15 Kilogramm schwere Brandbombe des Typs INC 30 LB, die jetzt von den beauftragten Feuerwerkern entsorgt wird. Für die Bergungsarbeiten musste die Fulda für den Schiffsverkehr teilweise gesperrt werden.
DEU / HES / Polizeimeldung / Kurioses / Schifffahrt
05.08.2011 · 17:18 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.01.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen