News
 

Hessen: Rentner hielt Polizei bei Verfolgungsfahrt in Atem

Bad Hersfeld (dts) - Im hessischen Bad Hersfeld hat ein 67-jähriger Rentner die Polizei bei einer Verfolgungsfahrt gehörig in Atem gehalten. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, war der 67-jährige Autofahrer einer Polizeistreife aufgefallen. Den Versuch der Polizisten, den Rentner zum Anhalten zu bewegen, habe der 67-Jährige jedoch konsequent ignoriert.

Auch ein Überholen war nicht möglich, da der Senior seinen Wagen immer nach links über die Straßenmitte lenkte. Auch eine Sackgasse, die über eine Treppe einen Ausweg bot, konnte den Flüchtenden nicht aufhalten. Erst als die Polizei einen Streifenwagen quer auf der Fahrbahn platzierte, hielt der Rentner an. Während ein Polizeibeamter die Fahrertür aufriss und den Fahrer festnehmen wollte, legte dieser den Rückwärtsgang ein und fuhr zurück. Dabei wurde der 38-jährige Polizeibeamte verletzt. Durchgeführte Alkohol- und Drogentests verliefen bei dem 67-Jährigen negativ. Eine Durchsuchung des Wagens ergab, dass der Rentner vermutlich regelmäßig Benzin stehle, bereits 13 Mal war der Mann bereits wegen Eigentumskriminalität in Erscheinung getreten.
DEU / HES / Polizeimeldung / Straßenverkehr / Kriminalität / Kurioses
15.03.2011 · 15:51 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
28.03.2017(Heute)
27.03.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen