News
 

Hesse stirbt bei Bergunfall in der Schweiz

Saas-Fee (dpa) - Ein 48-jähriger Deutscher ist in den Walliser Alpen 20 Meter tief in eine Gletscherspalte gestürzt und dabei ums Leben gekommen. Nach Polizeiangaben war der Mann aus Hessen mit einem ebenfalls aus Deutschland stammenden Bergführer unterwegs, um das 4027 Meter hohe Allalinhorn zu besteigen. Der Mann sei gestern eine Weile allein geblieben, weil sein Bergführer zurück stieg, um einen liegengelassenen Skistock zu holen. Trotz der Mahnung, den Gletscher nicht zu betreten, machte er sich allein auf den Weg. Auf dem Gletscher brach er ein und konnte dann nur tot geborgen werden.

Unfälle / Schweiz / Deutschland
04.12.2011 · 12:56 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen