News
 

Hertha BSC verhängt 23 Stadionverbote nach Randale

Berlin (dts) - Fußball-Bundesligist Hertha BSC hat bundesweite Stadionverbote gegen 23 Personen bis zum 30. Juni 2013 verhängt. Wie der Verein heute mitteilte, reagiere man damit auf die Vorkommnisse nach dem Spiel gegen den 1. FC Nürnberg. Etwa 100 teils mit Eisenstangen bewaffnete Personen waren nach dem Abpfiff auf das Spielfeld gestürmt und hatten randaliert. "Dieses Verhalten ist durch nichts zu entschuldigen. Aus diesem Grund haben wir keine Differenzierung beim Strafmaß vorgenommen. Die Personen gegen die wir ein Stadionverbot ausgesprochen haben, sind eindeutig identifiziert", erklärte Herthas Geschäftsführer Sport, Michael Preetz. Eine vorherige Anhörung der betreffenden Personen war bereits am Mittwoch erfolgt.
DEU / Fußball / Kriminalität
19.03.2010 · 14:51 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen