News
 

Hersteller von verseuchtem Futterfett offenbar nicht gemeldet

Berlin (dpa) - Der Hersteller von dioxinverseuchtem Futterfett aus Schleswig-Holstein hat anscheinend illegal gearbeitet. Agrarministerin Ilse Aigner sagte, die Firma sei möglicherweise gar nicht amtlich gemeldet gewesen. In diesem Fall sei die Frage nach amtlichen Kontrollen hinfällig. Die Ministerin sprach von einem hohen Maß an krimineller Energie. Nach Angaben des Niedersächsischen Landesamts für Verbraucherschutz wurde der Partnerbetrieb in Bösel illegal betrieben und deshalb nicht kontrolliert.

Agrar / Gesundheit
07.01.2011 · 13:31 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
26.09.2017(Heute)
25.09.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen