News
 

Hermann: Geißlers Vorschlag «nicht vom Tisch fegen»

Stuttgart (dpa) - Baden-Württembergs Verkehrsminister Winfried Hermann (Grüne) steht dem Kompromissvorschlag von Schlichter Heiner Geißler zu Stuttgart 21 nicht grundsätzlich ablehnend gegenüber.

«Wir werden diesen Kompromissvorschlag nicht einfach vom Tisch fegen», sagte Hermann am Freitagabend im Stuttgarter Rathaus. Geißlers Vorschlag sei es wert, dass er geprüft werde. Es sei jedoch verführt, schon jetzt konkret Stellung in der Sache zu beziehen. Zudem könne er nicht für die gesamte Landesregierung sprechen, da es zwischen Grünen und SPD zu Stuttgart 21 grundsätzlich verschiedene Meinungen gebe. Die Grünen lehnen Stuttgart 21 ab, die SPD steht hinter dem Projekt.

Einen ähnlichen Vorschlag wie nun Geißler hätten die Grünen bereits in den 1990er Jahren gemacht, sagte Hermann. Nun müsse Geißlers Variante untersucht werden. «Das Ziel von Heiner Geißler ist es, aus der völlig verfahrenen Situation einen Ausweg zu finden. Alle sollten deshalb in sich kehren.» Dies gelte auch für ihn. Geißlers Vorschlag sollte nicht vorschnell abgelehnt werden.

Verkehr / Bahn / Stuttgart 21
29.07.2011 · 19:01 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
25.01.2017(Heute)
24.01.2017(Gestern)
23.01.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen