News
 

Helfer wollen Suche nach Mädchen auf Rügen fortsetzen

Kap Arkona (dpa) - Auf Rügen soll heute die Suche nach dem verschütteten Mädchen fortgesetzt werden. Am Morgen wollen die Einsatzkräfte die Unglücksstelle am Kap Arkona zunächst mit Spürhunden ablaufen. Sobald die Hunde anschlagen, soll ein Bagger weitere Erdschichten abtragen. Die zehnjährige Katharina aus Nordbrandenburg war am zweiten Weihnachtsfeiertag bei einem Spaziergang mit Mutter und Schwester bei einem Steilküstenabbruch verschüttet worden.

Unfälle / Ostsee
08.01.2012 · 08:39 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
27.03.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen