KEYZERS® Blumenwelt
 
News
 

Heiko Maas - Sozialdemokrat mit Ausdauer

Heiko MaasGroßansicht

Saarbrücken (dpa) - Bei den «Roten Hosen», der Fußballmannschaft seiner Landtagsfraktion, ist Saarlands SPD-Oppositionschef schon längst Mannschaftsführer. Jetzt könnte Heiko Maas auch Ministerpräsident im kleinsten deutschen Flächenland werden.

Die Chancen für den 45-Jährigen stehen gut, seine SPD könnte bei der Neuwahl am 25. März stärkste politische Kraft im Land werden. Der studierte Jurist hat eine lange Parteikarriere hinter sich. 1998 bis 1999 war er jüngster Umweltminister in einem Landeskabinett. Danach musste er sich mit der Rolle des Oppositionsführers begnügen. Seit 1999 steht er an der Spitze der Landtagsfraktion, seit 2000 führt er auch die Landes-SPD. Bei zwei Wahlen - 2004 und 2009 - forderte er vergeblich CDU-Schwergewicht Peter Müller heraus. Doch Maas, der vor einigen Jahren den Ausdauersport Triathlon als Hobby für sich entdeckte, gab nicht auf.

Mit dem Abtreten seines politischen Intimfeinds Müller eröffnete sich im August vergangenen Jahres eine neue Chance für Maas. Bei der Wahl des Ministerpräsidenten im Landtag hätte es überraschenderweise fast geklappt, immerhin zwang er Müller-Nachfolgerin Annegret Kramp-Karrenbauer in einen zweiten Wahlgang. Jetzt hat er sich mit der CDU-Frau ausgesöhnt und ist fest entschlossen, mit dem politischen Langzeit-Gegner CDU in eine große Koalition einzusteigen.

Gespannt ist dagegen sein Verhältnis zum einstigen Förderer Oskar Lafontaine, der einst SPD-Ministerpräsident war. Bei der Ministerpräsidentenkür im vergangenen August verließ sich Maas im Landtag noch auf die Stimmen Lafontaines und seiner Linken-Truppe. Doch jetzt traut er diesem nicht mehr über den Weg und lehnt eine Koalition mit der Linken strikt ab. Er habe zu oft die Erfahrung gemacht: «Wer sich auf Lafontaine verlässt, ist verlassen.»

Bei seiner Annäherung an die CDU kommt Maas sein Naturell zugute. Laute Töne oder Zuspitzungen sind weder seine Sache noch die von Wunsch-Koalitionspartnerin Kramp-Karrenbauer. Nicht nur Freunde bescheinigen ihm, ein «nüchterner Analytiker» zu sein. In seiner Umgebung wird der stets aufrecht sitzende, drahtige Hobby-Sportler mit dem entschlossenen Blick als «geradlinig und authentisch» beschrieben.

Derzeit sieht Maas seine Partei geschlossen hinter sich. Ob er auch noch das sozialdemokratische Herz gewinnen kann, wenn die SPD bei der Wahl am 25. März wieder nur Zweiter wird, ist offen. Der nüchtern kalkulierende Maas hat schon mal vorgesorgt: Es müsse eine Koalition «auf Augenhöhe werden, ohne Junior- und Seniorpartner».

Links zum Thema
SPD Saar
Heiko Maas
Wahlen / Landtag / Saarland
24.03.2012 · 20:26 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen