News
 

Heidler-Wurf auf 76 Meter nicht gemessen

London (dpa) - Der fünfte Versuch von Betty Heidler im olympischen Hammerwurf-Finale in London ist nicht gemessen worden. Die Weltmeisterin aus Frankfurt, die bis dahin Achte mit 73,90 Metern war, schleuderte das Gerät auf über 76 Meter und damit in den Bereich der Medaillen. Die Kampfrichter maßen jedoch den falschen Einschlag des Hammers. Nach intensiven Diskussionen durfte die 28-Jährige den Versuch zwar wiederholen, blieb aber unter 70 Metern und machte den Wurf selbst ungültig. Danach gingen die Debatten im Innenraum weiter.

Olympia / London / Leichtathletik / Hammerwurf / Frauen
10.08.2012 · 21:50 Uhr
[4 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.05.2017(Heute)
22.05.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen