News
 

Heftige Nachbeben erschüttern Chile

Santiago de Chile (dpa) - Heftige Nachbeben haben Chile erschüttert. Die Erde bebte wenige Minuten, bevor der neue Präsident Sebastián Piñera seinen Amtseid ablegte. Tausende Menschen rannten in Panik auf die Straßen. Die Marine gab eine Tsunami-Warnung heraus. In einigen Gegenden fiel vorübergehend der Strom und das Telefonnetz aus. Nach Meinung von Geologen liegt dieses Nachbeben im Rahmen des Normalen. So eine Serie von Nachbeben könne ein bis zwei Jahre dauern. Erst dann trete wieder Normalität ein.
Erdbeben / Chile
11.03.2010 · 18:17 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen