News
 

HDZ-Direktor: Informationen zur Vergabe von Organen nicht ausführlich genug

Bad Oeynhausen (dts) - Der Direktor des Herz- und Diabeteszentrums (HDZ) in Bad Oeynhausen, Jan Gummert, ist der Ansicht, dass die Informationen zur Vergabe von Organen nicht ausführlich genug dargestellt werden. Verallgemeinerungen und fehlerhafte Kurzdarstellungen würden dabei zu wachsender Verunsicherung führen. "Wer korrekt informieren will, muss zuallererst fragen: Um welches Organ handelt es sich", so Gummert.

Die Aussage, jedes vierte Spenderherz werde ohne Warteliste vergeben, sei schlichtweg falsch, betonte er. Denn ausschließlich auf der Basis der auf der Warteliste angemeldeten Patienten entscheide Eurotransplant darüber, welche Klinik ein Spenderherz erhalte. "Das gilt auch dann, wenn Herzen im sogenannten beschleunigten Vermittlungsverfahren, das heißt nach vorausgegangener dreimaliger Ablehnung eines Spenderherzens, von Eurotransplant zugeteilt werden", so der Direktor. Gummert ist außerdem der Ansicht, dass Vorkommnisse wie in Göttingen im HDZ nicht passieren werden. Es seien mindestens vier verschiedene Ärzte des Zentrums involviert, wenn es um den Antrag über die Dringlichkeitsstufe des Patienten gehe.
Vermischtes / DEU / Gesundheit
08.08.2012 · 18:07 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
11.12.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen