News
 

Havarie der "Costa Concordia": Weiteres Todesopfer gefunden

Rom (dts) - Nach der Havarie des Kreuzfahrtschiffes "Costa Concordia" vor der italienischen Küste haben die Rettungskräfte am Samstag eine weitere Leiche gefunden. Das berichtet die italienische Nachrichtenagentur Ansa. Bei dem Todesopfer soll es sich um eine Frau handeln, die im Heck entdeckt wurde.

Die Zahl der bislang nach dem Unglück gefundenen Toten steigt damit auf zwölf. Rund 20 Personen werden noch vermisst. Die Rettungskräfte hatte am Samstagmorgen nach stundenlanger Unterbrechung die Suche nach Vermissten wieder aufgenommen. Zudem wurden auf Deck fünf der "Costa Concordia" drei Öffnungen gesprengt, da dort noch Vermisste vermutet werden. Das Kreuzfahrtschiff war am 13. Januar mit mehr als 4.000 Menschen an Bord, darunter mehr als 560 Deutschen, nahe Giglio auf einen Felsen aufgelaufen und gekentert.
Italien / Schifffahrt / Unglücke
21.01.2012 · 16:10 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen