News
 

"Haussklavinnen-Prozess" beginnt unter großem Medieninteresse

Mosbach (dts) - In Baden-Württemberg hat an diesem Donnerstag vor dem Landgericht Mosbach der sogenannte "Haussklavinnen-Prozess" begonnen. Dabei wird einem 51-jährigen Mann und dessen 45-jähriger Frau vorgeworfen, eine junge Frau rund neun Monate als Haussklavin gehalten, misshandelt und gedemütigt zu haben. Die heute 21-Jährige, eine Internetbekanntschaft des Sohnes der Familie, konnte schließlich im Juni 2011 flüchten.

Zum Auftakt der Verhandlung herrschte großes Medieninteresse. Das Paar muss sich wegen gemeinschaftlicher Geiselnahme verantworten, in den Vernehmungen vor dem Prozess bestritten die beiden die Vorwürfe. Die Angeklagten waren schon im Jahr 2002 wegen Misshandlung einer Verwandten verurteilt worden.
DEU / Justiz / Kriminalität
01.12.2011 · 09:36 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
13.12.2017(Heute)
12.12.2017(Gestern)
11.12.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen