News
 

Haushälterin im Europäischen Parlament will Entlastung von EU-Agenturen stoppen

Straßburg (dts) - Die zuständige Berichterstatterin im Europäischen Parlament will die Entlastung von drei EU-Agenturen stoppen. Monica Macovei, Abgeordnete der rumänischen Liberalen und Mitglied des Haushaltskontrollausschusses, wirft den Behörden massive Interessenkonflikte vor. So seien mehrere Mitarbeiter der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (Efsa) unmittelbar nach Aufgabe ihrer Posten zu Firmen aus der Lebensmittelbranche gewechselt.

"Ich finde es sehr problematisch, wenn die Aufgabe der Agenturen in den Industriebereich fällt, und gleichzeitig häufige Personalwechsel von der einen zur anderen Seite zu beobachten sind", sagte Macovei der Tageszeitung "Die Welt" (Montagausgabe). Durch die Verschiebung der Entlastung für das Budgetjahr 2010 bekämen die Agenturen die Chance, Korrekturen anzubringen, so Macovei weiter. Das Plenum des EU-Parlaments muss am kommenden Donnerstag entscheiden, ob es dem Votum des Ausschusses folgt.
DEU / Weltpolitik
06.05.2012 · 16:07 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen