News
 

Hasseröder Brauerei überwindet Absatzkrise

Hasserode (dts) - Die Hasseröder Brauerei hat ihre kurze Absatzkrise überwunden. "Im ersten Halbjahr verzeichnete Hasseröder einen Zuwachs von zehn Prozent", sagte Unternehmenssprecherin Claudia Hauschild der "Mitteldeutschen Zeitung" (Dienstagausgabe). Der Start ins zweite Halbjahr sei wegen des Wetters jedoch schwieriger gewesen.

Von der Einführung der neuen Biermarke "Hasseröder Schwarz" Anfang September erhofft sich die Brauerei aus Wernigerode einen weiteren Schub. "Schwarzbier erfreut sich gerade in Ostdeutschland einer wachsenden Beliebtheit", sagte Hauschild. Es sei nach Pils und Export bereits das drittgrößte Segment im Biermarkt. Hasseröder ist Marktführer im Pils-Segment in Ostdeutschland. Im vergangenen Jahr musste die Brauerei nach Angaben des Fachmagazins "Inside Getränke" einen Absatzrückgang von mehr als zehn Prozent auf 2,45 Millionen Hektoliter hinnehmen. Das Unternehmen begründete dies mit dem Wegfall eines Großkunden.
DEU / Unternehmen
30.08.2011 · 06:58 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen