News
 

Hasselfeldt verspricht Altmaier volle Unterstützung der CSU

Berlin (dts) - Die CSU hat dem designierten neuen Bundesumweltminister Peter Altmaier von der CDU die "volle Unterstützung" der weißblauen Unionsschwester in der Koalition versprochen. CSU-Landesgruppenchefin Gerda Hasselfeldt nannte die Berufung von Peter Altmaier zum neuen Bundesumweltminister durch die Bundeskanzlerin im Interview mit der "Leipziger Volkszeitung" eine "solide Besetzung". Gleichzeitig beharre die CSU aber auf der Einrichtung eines zentralen Energieministeriums mit gebündelten Kompetenzen.

"Die Energiewende ist in der Tat eine der wichtigsten Baustellen dieser Regierung. Und ein eigenes Energieministerium für die kommende Legislaturperiode habe ich bereits im vergangenen Jahr gefordert", sagte die Politikerin. Es komme jetzt jedoch darauf an, den Umstieg auf Erneuerbare Energien konsequent und mit Augenmaß weiter voranzutreiben. "Peter Altmaier ist eine solide Besetzung als Bundesumweltminister und ich bin sicher, dass er das Ziel einer umweltverträglichen, bezahlbaren und zuverlässigen Energieversorgung mit ganzer Kraft verfolgen wird". Das Ergebnis vom vergangenen Sonntag in Nordrhein-Westfalen könne die CSU auch heute nicht zufrieden stellen. Doch eines stehe fest: die christlich-liberale Koalition in Berlin habe nie einer Rettung bedurft. "Zufrieden bin ich dann, wenn wir konzentriert und an Sachthemen orientiert unsere Arbeit machen und nicht nachkarten", betonte Gerda Hasselfeldt. Das Verhalten der CSU in der NRW- und Röttgen-Krise verteidigte Hasselfeldt mit der Erklärung: "Wir haben nie aufgehört miteinander zu sprechen - alles andere wäre auch kindisch." Aber die CSU setze die Interessen ihrer Wähler durch, "mal laut und mal leise, aber immer zielorientiert".
DEU / Parteien
18.05.2012 · 06:57 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen