News
 

Hartz-IV-Verhandlungen ohne Ergebnis vertagt

Berlin (dpa) - Ohne Ergebnis sind die Verhandlungen von Koalition und Opposition über einen Hartz-IV-Kompromiss in der Nacht vertagt worden. Bei dem mehr als sechsstündigen Gespräch in Berlin habe es zwar Annäherungen bei den geplanten Bildungshilfen für die über 2,1 Millionen Kinder von Langzeitarbeitslosen gegeben. Kaum Bewegung gebe es dagegen beim Mindestlohn für die Zeitarbeit und auch nicht beim Regelsatz für die Langzeitarbeitslosen. Das erfuhr die dpa aus Verhandlungskreisen. Ein nächstes Treffen der Spitzenpolitiker von Koalition und Opposition wurde für den 6. Februar vereinbart.

Soziales / Arbeitsmarkt
25.01.2011 · 00:46 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
26.07.2017(Heute)
25.07.2017(Gestern)
24.07.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen