News
 

Hartz-IV-Gespräche auf Dienstag vertagt

Berlin (dpa) - Das Ringen um die Hartz-IV-Reform geht weiter. Die Gespräche zwischen Regierung und Opposition wurden nach einer Nachtsitzung auf morgen vertagt. Hauptstreitpunkt ist nach wie vor die Erhöhung des Regelsatzes. Arbeitsministerin Ursula von der Leyen sagte, die Verhandlungen könnten erst abgeschlossen werden, wenn alle Fragen geklärt seien. Die Regierung habe ein milliardenschweres Angebot gemacht, um die Kommunen von Sozialausgaben zu entlasten. Es bleibe auch beim Angebot, über eine Lohnuntergrenze in der Zeitarbeit zu reden.

Soziales / Arbeitsmarkt
07.02.2011 · 07:58 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
25.07.2017(Heute)
24.07.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen