News
 

Harrison Ford fordert USA zum Naturschutz auf

Nagoya (dts) - Der US-amerikanische Schauspieler und Umweltschützer Harrison Ford hat die USA aufgefordert, sich intensiver dem Naturschutz zu widmen. Man müsse eine breite Öffentlichkeit schaffen, die Druck auf die Politiker ausübten. Eine Bewegung, so wie die Menschenrechtsbewegung, sei auch in Bezug auf den Naturschutz notwendig, teilte der Vize-Vorsitzende der Naturschutzorganisation "Conservation International" am Dienstag während des Weltnaturschutzgipfels im japanischen Nagoya mit.

Er sei auf der Konferenz erschienen, um die USA auf die Dringlichkeit hinzuweisen, die Biodiversitäts-Konventionen, welche 1992 auf der Konferenz der Vereinten Nationen ausgehandelt wurden, zu ratifizieren. Die USA hatten die Konventionen lediglich gezeichnet und sind deshalb bislang nicht zur Umsetzung der Regeln verpflichtet. Am Weltnaturschutzgipfel im Oktober 2010 nehmen 191 Vertragspartner, unter anderem auch Deutschland, teil und legen Ziele für 2020 zur Verhinderung des Artensterbens fest.
Japan / Umweltschutz / Leute
26.10.2010 · 15:22 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.05.2017(Heute)
22.05.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen