News
 

Hans-Peter Friedrich wird neuer Bundesinnenminister

Berlin (dts) - Der bisherige CSU-Landesgruppenchef im Bundestag, Hans-Peter Friedrich, wird neuer Bundesinnenminister. Dies bestätigte Bundeskanzlerin Angela Merkel am Mittwoch. Vereidigt werden soll Friedrich demnach am morgigen Donnerstag.

Der 53-Jährige wird somit Nachfolger von Thomas de Maizière, der in das Verteidigungsressort wechselt. Friedrich genießt bislang einen eher geringen Bekanntheitsgrad, was sich mit seiner neuen Aufgabe im Kabinett von Bundeskanzlerin Merkel ändern dürfte. Im Jahr 1974 trat Friedrich der CSU bei, ein Jahr zuvor war er bereits Mitglied der Jugendorganisation "Junge Union" geworden. Der Landesgruppenchef studierte Jura und legte im Jahr 1986 seine Doktorarbeit zum Thema "Die Testamentsvollstreckung an Kommanditanteilen" vor. Bereits seit dem Jahr 1998 sitzt Friedrich im Deutschen Bundestag, seit 2005 ist er stellvertretender Vorsitzender der Unionsfraktion. Die Kabinettsumbildung war nötig geworden, nachdem der bisherige Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg seinen Rücktritt erklärt hatte.
DEU / Parteien
02.03.2011 · 18:05 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.05.2017(Heute)
22.05.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen