News
 

Hannover: Mann überlebt schweren Zugunfall

Hannover (dts) - Bei Hannover hat ein Mann am Sonntagmorgen mit Glück im Unglück einen schweren Zugunfall überlebt. Wie die Polizei mitteilte, war der 43-Jährige mit seinem Auto von einem Zug erfasst worden, nachdem er versucht hat, eine geschlossene Halbschranke zu umfahren. Das Fahrzeug des Mannes wurde 80 Meter weit vor dem Zug hergeschoben und kam dann auf dem Nebengleis zum Stehen.

Der Fahrer konnte schwer verletzt aus dem Fahrzeug befreit und in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Fahrgäste wurden nicht verletzt. Wie sich später herausstellte, hatte der Mann nicht nur leichtsinnig eine geschlossene Schranke überfahren, sondern befand sich zudem unter Alkoholeinfluss und besaß darüber hinaus keine Fahrerlaubnis.
DEU / NDS / Polizeimeldung / Zugverkehr / Kurioses / Straßenverkehr / Unglücke
27.02.2011 · 14:28 Uhr
[3 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
26.07.2017(Heute)
25.07.2017(Gestern)
24.07.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen