News
 

Handynutzung: Ein Drittel der US-Amerikaner wird am liebsten per SMS kontaktiert

Washington (dts) - Knapp ein Drittel der erwachsenen US-Amerikaner (31 Prozent) will auf dem Handy lieber per SMS als per Anruf von Bekannten und Freunden kontaktiert werden. Das ergab eine Studie des US-Meinungsforschungsinstituts Pew Research Center. Laut der Erhebung haben 83 Prozent der US-Bürger ein Mobiltelefon, 73 Prozent davon nutzen dies auch zum Schreiben von Kurznachrichten.

Der gewöhnliche Anruf scheint jedoch trotz der Beliebtheit des SMS-Schreibens immer noch die gebräuchlichste Methode der Kontaktaufnahme. 51 Prozent der US-Handynutzer gaben in der Studie an, dass sich am liebsten mit einem persönlichen Anruf kontaktiert werden. Der durchschnittliche US-Handynutzer empfängt oder tätigt laut der Pew-Studie zwölf Anrufe pro Tag.
USA / Internet / Telekommunikation
20.09.2011 · 07:47 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen