News
 

Handygespräche im EU-Ausland billiger - Verbraucherschützer-Kritik

Brüssel (dpa) - Das Telefonieren mit Handys im EU-Ausland wird ab 1. Juli günstiger. Die EU-Minister gaben grünes Licht für neue Gebührensätze. Den Verbraucherschützern in Deutschland reicht das nicht. Der Bundesverband der Verbraucherzentralen fordert, die Gebühren noch weiter zu senken. Wer ab 1. Juli im EU-Ausland mit dem Handy telefoniert, muss künftig höchstens 29 statt bisher 35 Cent pro Minute zahlen. Für einen angenommenen Anruf darf der Telefonanbieter maximal 8 statt bislang 11 Cent berechnen.

EU / Telekommunikation / Internet / Verbraucher
30.05.2012 · 17:33 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
28.03.2017(Heute)
27.03.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen