News
 

Handy-Bußgelder belasten Urlaubskasse in Italien am stärksten

Berlin (dts) - Die Bußgelder für das Nutzen des Handys beim Autofahren sind in Italien europaweit am höchsten. Unerlaubtes Telefonieren im Auto kann dem Branchenverband Bitkom zufolge in Italien zwischen 155 und 594 Euro kosten. Hoch fallen die Strafen auch in den Niederlanden, Portugal und Ungarn aus. In diesen und weiteren Ländern werden dreistellige Summen fällig. "Wer mit dem Handy am Ohr fährt, riskiert in fast allen EU-Ländern einen Teil der Urlaubskasse", betont Bitkom-Präsident August-Wilhelm Scheer. Mit 40 Euro kommen Autofahrer in Deutschland eher glimpflich davon, wenn sie am Steuer zum Handy greifen. Weniger streng wird die Handy-Nutzung nur in Frankreich und einzelnen osteuropäischen Staaten geahndet.
DEU / Telekommunikation / Daten / Straßenverkehr
23.06.2010 · 09:57 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen