News
 

Handwerkspräsident will Ein-Euro-Jobs abschaffen

Berlin (dts) - Vor dem Hintergrund jüngster Forderungen nach Steuererhöhungen fordert der Präsident des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZDH) Otto Kentzler die Abschaffung der von der Bundesagentur für Arbeit geförderten so genannten Ein-Euro-Jobs. Der "Bild-Zeitung" (Mittwochausgabe) sagte Kentzler: "Es kann nicht sein, dass die Politik das Handtuch wirft und Erhöhung von Steuern und Abgaben immer der erste Reflex ist. Gerade bei den Arbeitsmarkt-Instrumenten gibt es ausreichend Möglichkeiten. Allein die Abschaffung der Ein-Euro-Jobs würde den Haushalt um über 1,5 Milliarden Euro entlasten."
DEU / Arbeitsmarkt
26.05.2010 · 05:12 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
19.09.2017(Heute)
18.09.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen