News
 

Handelsexperte Treier: Deutschland sollte Wirtschaftsbeziehungen mit Libyen herstellen

Berlin (dts) - Der Handelsexperte des Deutschen Industrie- und Handelskammertags (DIHK), Volker Treier, fordert von der Bundesregierung das Ebnen eines politischen Wegs für Wirtschaftsbeziehungen mit Libyen. Deutschland müsse sich jetzt als Handelspartner für Libyen anbieten, sagte Treier im Gespräch mit dem Deutschlandfunk. Schließlich habe Deutschland viel zu bieten, "wir haben dort einen guten Ruf mit guten Ingenieursleistungen, mit Qualität und hoher Technologie", erklärte Treier.

Zunächst müsse allerdings Wirtschaftshilfe geleistet werden: Dazu sei der Aufbau der Infrastruktur nötig, um in erster Linie die Ölförderung und Produktion und den Abtransport zu gewährleisten. Dazu sei es zudem nötig, den Abbau der Sanktionen der EU allmählich voranzutreiben.
DEU / Weltpolitik / Industrie
03.09.2011 · 12:19 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen