News
 

"Handelsblatt": Telekom will Download-Angebote aufgeben

Berlin (dts) - Die Deutsche Telekom will die meisten ihrer Download-Angebote aufgeben. Den Angeboten Musicload, Softwareload oder Gamesload fehlt laut "Handelsblatt" (Dienstagausgabe) angesichts der starken Konkurrenz zunehmend die wirtschaftliche Perspektive. "Geschäftlich sind diese Modelle sehr unter Druck", sagte der Innovationschef des Bonner Konzerns, Thomas Kiessling dem "Handelsblatt".

"Für uns macht eine Fortführung keinen Sinn mehr." Von der Schließung seien rund 50 Mitarbeiter betroffen. Allein Videoload dürfe weitermachen: Der vor gut zehn Jahren gegründete Videodienst profitiere von der Anbindung an das konzerneigene Internet-TV-Angebot Entertain – die Wachstumsraten seien zuletzt zweistellig gewesen. Derzeit laufen dem "Handelsblatt" zufolge noch Gespräche mit möglichen Partnern, die den Musik- und Spieledienst übernehmen könnten. Verabschieden werde sich die Telekom ohnehin erst in ein paar Monaten aus dem Geschäft, um den Kunden Zeit zu geben.
Wirtschaft / DEU / Unternehmen / Internet
20.01.2014 · 17:24 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
29.03.2017(Heute)
28.03.2017(Gestern)
27.03.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen