News
 

«Handelsblatt»: Telekom will 1600 Stellen in der Zentrale streichen

Düsseldorf (dpa) - Die Deutsche Telekom will laut dem «Handelsblatt» in den kommenden Jahren bis zu 1600 Stellen in der Zentrale streichen. Das seien knapp acht Prozent aller Posten in der Konzernverwaltung, schreibt das Blatt. Betroffen sei vor allem das gehobene Management. Mit ihrem Sparprogramm «Save for Service» hat die Telekom dem Bericht zufolge von 2007 bis 2010 insgesamt 8,3 Milliarden Euro eingespart. Der Großteil der Einsparungen stammt aber nicht aus dem Personalabbau, sondern aus Synergien.

Telekommunikation
01.08.2011 · 07:54 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
27.07.2017(Heute)
26.07.2017(Gestern)
25.07.2017(Di)
24.07.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen