KEYZERS® Blumenwelt
 
News
 

Hamburgs Ex-Bürgermeister Voscherau plädiert für Rot-Gelb

Hamburg (dts) - Hamburgs ehemaliger SPD-Bürgermeister, Henning Voscherau, hat eindringlich vor einer Koalition seiner Partei mit den Grünen gewarnt. "Die unideologischen Salon-Grünen haben es aufgrund von Fehlleistungen und Verfilzung am meisten verdient, nach der Wahl in der Opposition zu landen", sagte der 69-Jährige dem Nachrichtenmagazin "Focus". Falls die FDP bei der Wahl am 20. Februar die Fünf-Prozent-Hürde schaffe, wäre Rot-Gelb die "sehr viel angenehmere und stadtverträglichere Lösung", so Voscherau.

Für die Sozialverträglichkeit dieser Option werde die SPD sorgen. In jüngsten Umfragen lag die SPD bei mehr als 45 Prozent und würde knapp die absolute Mehrheit verfehlen. Die FDP liegt bei vier bis fünf Prozent. SPD-Spitzenkandidat Olaf Scholz sprach sich bereits für die GAL als Wunschkandidaten einer Koalition aus. Viele Genossen argumentieren dem "Focus" zufolge intern allerdings ähnlich wie Voscherau. Den Grünen lasten sie etwa das Debakel der durch einen Volksentscheid gekippten Schulreform an. Der SPD-Bürgerschaftsabgeordnete Thomas Böwer etwa wirft der Grünen-Spitzenkandidatin Anja Hejduk im Gespräch mit "Focus" vor, sie habe als Umweltsenatorin "haushaltspolitisch versagt". Allein eine Kampagne für einen autofreien Sonntag habe die Hamburger Steuerzahler 800.000 Euro gekostet. Auch nach Ansicht Voscheraus hat die GAL in der schwarz-grünen Koalition "keine gute Figur gemacht". Voscherau hatte Hamburg von 1987 bis 1997 regiert.
DEU / HAM / Parteien
05.02.2011 · 11:02 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
29.03.2017(Heute)
28.03.2017(Gestern)
27.03.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen