News
 

Hamburger SV scheitert im DFB-Pokal an Drittligist Osnabrück

Osnabrück (dts) - Bundesliga-Tabellenführer Hamburger SV hat sich sensationell aus dem DFB-Pokal verabschiedet. Der Bundesligist scheiterte an Drittligist VfL Osnabrück 5:7 nach Elfmeterschießen. Fußball-Viertligist VfB Lübeck hat nur hauchdünn die Sensation gegen Champions-League-Teilnehmer Stuttgart verpasst. Die Norddeutschen unterlagen mit viel Pech nach aufopferungsvollem Kampf gegen den haushohen Favoriten aus der Bundesliga 1:3 nach Verlängerung. Die Lübecker führten bis kurz vor Schluss der regulären Spielzeit 1:0 und mussten kurz vor Ende den Ausgleich hinnehmen. In der Verlängerung ließen beim Underdog die Kräfte nach und die Stuttgarter legten noch zweifach nach. Mit 2:1 warf Zweitligist Kaiserslautern den Bundesliga-Zweiten Bayer Leverkusen aus dem Wettbewerb. Auch der amtierende Deutsche Meister ist bereits ausgeschieden. Der VfL Wolfsburg verlor beim 1. FC Köln mit 2:3.
DEU / Fußball / DFB-Pokal / 2.Runde
23.09.2009 · 23:08 Uhr
[3 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
29.05.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen