News
 

Hamburg: Ein Toter nach Schießerei auf der Reeperbahn

Hamburg (dts) - Auf der Hamburger Reeperbahn ist in der Nacht zu Donnerstag ein Mann getötet worden. Nachdem mehrere bewaffnete Männer eine Kaffeebar nahe der Hamburger Davidwache stürmten, wurde der 44-Jährige lebensgefährlich und eine 31-jährige Frau durch einen Schuss in den Oberarm schwer verletzt, wie ein Sprecher der Polizei mitteilte. Wiederbelebungsmaßnahmen des Notarztes blieben jedoch erfolglos, das Opfer verstarb noch am Tatort.

Die Mordkommission führt nun die Ermittlungen. Die Frau wurde ins Krankenhaus eingeliefert, schwebt jedoch nicht in Lebensgefahr. Beamte des Mobilen Einsatzkommandos (MEK) nahmen auf dem Hamburger Kiez am frühen Morgen vier Verdächtige fest. Das Tatmotiv ist bisher nicht geklärt. Eine Obduktion soll nun die genaue Todesursache des Mannes feststellen. Die Polizisten gingen zunächst von einer tödlichen Schussverletzung aus, er könnte aber auch erstochen worden sein. Während des Einsatzes der Beamten wurde die Reeperbahn für einige Zeit weiträumig abgesperrt.
DEU / HAM / Kriminalität / Gewalt
05.04.2012 · 12:49 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen