News
 

Haitianer machen UN-Soldaten für Cholera verantwortlich

Port-au-Prince (dts) - Nach der schweren Cholera-Epidemie in Haiti wächst der Unmut der Bevölkerung gegen die dort stationierten nepalesischen UN-Soldaten. Mehrere Hundert Menschen haben sich am Freitag zu einer Demonstration vor der Kaserne der Blauhelmsoldaten zusammengefunden. Die nepalischen UN-Soldaten sollen abgezogen werden und das Land verlassen, forderte die Menge.

In dem Himalaja-Staat ist die Krankheit bereits seit Längerem verbreitet, in Haiti hatte es bis zum Erdbeben im Januar seit Jahrzehnten keinen Cholera-Fall gegeben. Bislang sei laut einem Sprecher der UN-Mission keiner der Soldaten aus Nepal auf Cholera hin getestet worden. Ein Verdacht auf erkrankte Blauhelmsoldaten liege derzeit allerdings nicht vor. In den vergangenen Wochen sind bereits mehr als 330 Menschen in Haiti an den Folgen der Cholera gestorben.
Haiti / Gesundheit / Gesellschaft
30.10.2010 · 10:04 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen