News
 

Haiti will 400.000 Menschen umzusiedeln

Port-au-Prince (dts) - Die haitianische Regierung hat heute Pläne geäußert, ungefähr 400000 Erdbebenopfer umsiedeln zu wollen. Ersten Berichten zufolge plane die Regierung, nach dem Erdbeben obdachlos gewordene Überlebende in neu geschaffene Dörfer außerhalb der zerstörten Hauptstadt des Inselstaates, Port-au-Prince, auszusiedeln. Erst sollen 100000 Flüchtlinge in Zeltdörfer nahe der im Norden gelegenen Stadt Croix Des Bouquets übersiedeln. Die Umsiedlung soll so schnell wie möglich beginnen, ein genauer Termin konnte nicht genannt werden.
Haiti / Unglücke / Erdbeben
21.01.2010 · 15:43 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
21.09.2017(Heute)
20.09.2017(Gestern)
19.09.2017(Di)
18.09.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen