News
 

Haiti: Entführungsklage gegen US-Bürger

Verdacht auf KindesentführungGroßansicht
Port-au-Prince (dpa) - Eine Anklage wegen Kindesentführung droht zehn US-Bürgern, die vergangene Woche mit 33 haitianischen Kindern das Land verlassen wollten. Wie ihr Anwalt Edwin Coq weiter mitteilte, handelt es sich bei ihnen um Mitglieder einer Baptisten-Kirche.

Haitis Informationsministerin Marie Laurence Lassegue erklärte am Freitag, die Regierungen beider Länder stünden wegen des Falles in engem Kontakt. Die Amerikaner hatten die jungen Opfer des Erdbebens vom 12. Januar ohne Genehmigungen aus dem Lande bringen wollen.

Nach der jüngsten Schätzung der haitianischen Regierung kamen mindestens 200 000 Menschen ums Leben, als ein Erdbeben der Stärke 7 die Hauptstadt Port-au-Prince und weitere Städte und Ortschaften in der Region dem Erdboden gleich machte. Die Hilfen für das zerstörte Haiti nimmt unterdessen immer mehr Gestalt an. In Bonn teilte die Aktion Deutschland Hilft mit, sie werde sich langfristig in dem ärmsten Land Amerikas engagieren. Allein für den Abriss und die Entfernung der Trümmer veranschlagt Haitis Regierung Kosten in Höhe von umgerechnet 750 Millionen Euro. Der Wiederaufbau soll über zwei Milliarden Euro kosten und viele Jahre dauern.

Die Bündnispartner von Aktion Deutschland Hilft sind nach eigenen Angaben bereits intensiv in die Planung des Wiederaufbaus eingestiegen. «Unsere Experten rechnen damit, dass sich angesichts der immensen Zerstörung die erste Phase des Wiederaufbaus über mindestens drei Jahre erstrecken wird», sagte Manuela Roßbach, Geschäftsführerin der Organisation am Freitag.

Die Amerikaner waren in der vergangenen Woche an der haitianisch- dominikanischen Grenze festgenommen worden. «Sie sind nach Haiti gekommen, um den Menschen nach dem Erdbeben zu helfen», sagte Anwalt Coq nach der Anhörung der Staatsanwaltschaft in Port-au-Prince. Ihnen drohen im Falle einer Verurteilung Haftstrafen von bis zu 15 Jahren. Sie hatten erklärt, die meist verwaisten Kinder in der Dominikanischen Republik in ein Heim bringen zu wollen. Einige der Angehörigen der Kinder im Alter von zwei Monaten bis 14 Jahren haben inzwischen ausgesagt, den Amerikanern die Kinder freiwillig übergeben zu haben, um sie aus dem Elend in Haiti zu befreien.

Erdbeben / Haiti
05.02.2010 · 17:26 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
29.03.2017(Heute)
28.03.2017(Gestern)
27.03.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen