News
 

Haftstrafen wegen Geldwäsche für Russen-Mafia

Stuttgart (dpa) - Ein 42-Jähriger hat mehrere Millionen Euro einer russischen Mafia-Organisation in die deutsche Wirtschaft geschleust - heute wurde der Mann wegen Geldwäsche vom Stuttgarter Landgericht zu fünfeinhalb Jahren Haft verurteilt. Die Strafkammer war davon überzeugt, dass der Mann Millionenbeträge «schmutziges Geld» nach Deutschland gebracht hatte. Ein Mitangeklagter wurde zu viereinhalb Jahren Gefängnis verurteilt, ein weiterer Mann und eine Frau zu je zweieinhalb Jahren.
Prozesse / Kriminalität / Urteile
29.10.2009 · 11:23 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen