News
 

Haftbefehl gegen Vater des getöteten Säuglings beantragt

Magdeburg (dpa) - Nach dem Tod eines zwei Monate alten Säuglings in Magdeburg in Sachsen-Anhalt hat die Staatsanwaltschaft gegen den Vater Haftbefehl wegen Körperverletzung mit Todesfolge beantragt. Der 34-Jährige habe ausgesagt, nach einem vorausgegangenen Streit mit seiner Partnerin das Kind aus Wut misshandelt zu haben, teilte ein Polizeisprecher mit. Die Obduktion habe ergeben, dass das Mädchen durch massive Kopfverletzungen gestorben sei. Der Mann hatte in der Nacht zum Samstag den Notarzt in die Wohnung im Magdeburger Stadtteil Stadtfeld gerufen. Das Kind erlag im Krankenhaus seinen Verletzungen.

Kriminalität / Kinder
26.02.2012 · 14:00 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
25.09.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen