News
 

Härtere Strafen bei Angriffen auf Polizisten

Ein Vermummter wirft während einer Demonstration einen Stein auf einen Polizisten. (Archivfoto).Großansicht
Hamburg (dpa) - Die Innenminister von Bund und Ländern wollen Angriffe gegen Polizisten und Rettungskräfte schärfer ahnden. Sie einigten sich am Freitag auf der Innenministerkonferenz (IMK) in Hamburg darauf, die Höchststrafe bei Widerstand von zwei auf drei Jahre anzuheben.

Außerdem sollen Rettungskräfte etwa von Feuerwehren ebenfalls unter den Schutz des Gesetzes gestellt werden. «Polizisten schützen die Freiheit, das Leben und das Eigentum der Bürger», sagte Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU). «Sie verdienen, wenn sie angegriffen werden (...) einen besonderen Schutz.»

IMK: http://www.hamburg.de/imk2010

Innere Sicherheit
28.05.2010 · 14:01 Uhr
[7 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen