News
 

Gysi fordert fünfjährige Karenzzeit für Politiker-Wechsel in Wirtschaft

Berlin (dts) - Als Konsequenz aus dem möglichen Wechsel des früheren Kanzleramtschefs Ronald Pofalla (CDU) in den Vorstand der Deutschen Bahn fordert der Vorsitzende der Linksfraktion im Bundestag, Gregor Gysi, gesetzgeberische Konsequenzen und eine fünfjährige Karenzzeit für Politiker-Wechsel in die Wirtschaft. Zugleich legte Gysi Pofalla nahe, auf den Bahnposten zu verzichten: "Ronald Pofalla muss die Notbremse ziehen. Der Ruf der Politiker ist schlecht genug", sagte Gysi "Handelsblatt-Online".

"Immer öfter entsteht der Eindruck, Leute starten in der Politik, um bei einem dick bezahlten Wirtschaftsposten zu landen", sagte der Linken-Fraktionschef weiter. Hier müsse endlich eine mehrjährige Karenzzeit eingeführt werden. Die Linke halte fünf Jahre für notwendig, so Gysi. Die Bahn sei ein Staatsunternehmen, betonte er. Daher "kann und muss die Bundeskanzlerin eingreifen".
Politik / DEU / Parteien
07.01.2014 · 11:51 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen