News
 

Guttenberg will Menschenrechtslage in China ansprechen

Peking (dpa) - Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg will die sicherheitspolitische und militärische Zusammenarbeit mit China weiter vertiefen. Hier habe man große Potenziale, sagte er zum Auftakt seines zweitägigen Aufenthalts in China. Man müsse die Beziehungen beider Länder «auf allen Ebenen» ausbauen. Der CSU- Politiker will aber auch Menschenrechtsfragen ansprechen. Man dürfe sich bei dem Thema nicht verstecken und müsse Defizite klar ansprechen, ohne andere zu brüskieren, sagte Guttenberg.

Verteidigung / Guttenberg / China
02.11.2010 · 03:07 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen