News
 

Guttenberg weist Kritik der Opposition zurück

Berlin (dts) - Bundesverteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) hat die Kritik der Opposition an seiner Informationspolitik zum NATO-Luftangriff zurückgewiesen. "Was den Vorwurf der Täuschung und der Lüge in meiner Amtszeit betrifft, kann ich nur sagen, dass sich Herr Gabriel und Herr Trittin hüten müssen, sich nicht selbst dem Vorwurf der Täuschung auszusetzen", sagte Guttenberg vor einer Sitzung des CSU-Vorstands in München. Die Oppositionsparteien seien demnach schon am 6. November über Details des Luftschlags, wie den gezielten Angriff auf Taliban-Kämpfer, unterrichtet worden. Zudem habe der ehemalige Generalinspekteur der Bundeswehr Wolfgang Schneiderhan Guttenberg inzwischen schriftlich bestätigt, dass dem Verteidigungsminister Dokumente vorenthalten wurden. Vertreter der Oppositionsparteien hatten Guttenberg zuvor scharf attackiert. So warf Jürgen Trittin, Fraktionsvorsitzender der Grünen, dem Verteidigungsminister Lügen vor, SPD-Chef Sigmar Gabriel forderte für Guttenberg "die gleiche Messlatte" wie für dessen Vorgänger Franz-Josef Jung.
DEU / Bundeswehr-Affäre
14.12.2009 · 13:46 Uhr
[3 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.01.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen