News
 

Guttenberg kündigt Aufklärung um geöffnete Feldpostbriefe von Bundeswehrsoldaten an

Berlin (dts) - Bundesverteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) hat angekündigt, die Vorfälle um geöffnete Feldpostbriefe aus Afghanistan unverzüglich aufzuklären. "Das Öffnen von Briefen von Soldaten ist ein unhaltbarer Zustand und es sind unverzüglich Untersuchungen eingeleitet worden", sagte Guttenberg dem "ARD-Hauptstadtstudio" am Mittwoch. "Und wenn die Untersuchungen ergeben, dass hier irgendwelche Dinge vorsätzlich geschehen sind, muss das selbstverständlich Konsequenzen haben."

In den vergangenen drei Monaten sollen Briefe von Bundeswehrsoldaten in Afghanistan gezielt geöffnet und möglicherweise zensiert worden sein. Der Wehrbeauftragte der Bundesregierung, Hellmut Königshaus, hatte den Verteidigungsminister aufgefordert, den Sachverhalt zügig aufzuklären. Königshaus zufolge gebe es Hinweise für den Verdacht, dass Post von der Front in Afghanistan auf dem Weg nach Deutschland gezielt geöffnet wurde.
DEU / Parteien / Militär
19.01.2011 · 09:58 Uhr
[3 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen