News
 

Guttenberg erstmals im Kampfgebiet in Afghanistan

Baghlan (dpa) - Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg hat deutsche Soldaten im Kampfgebiet in Afghanistan besucht - als erster hochrangiger Politiker. Vom Bundeswehrfeldlager in Kundus aus flog er mit einem Hubschrauber zu einem 70 Kilometer entfernten Außenposten in der Unruheprovinz Baghlan. Dort ist die «schnelle Eingreiftruppe» stationiert. Bundestagspräsident Norbert Lammert, der Guttenberg begleitet hat, flog nach Kabul weiter. Dort will er mit dem afghanischen Präsidenten Hamid Karsai und mit US- Oberbefehlshaber David Petraeus zusammentreffen.

Konflikte / Afghanistan
29.08.2010 · 11:24 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen