KEYZERS® Blumenwelt
 

Kommentare

 
Madrid/Barcelona (dpa) - Die spanische Justiz fährt zweieinhalb Wochen vor dem umstrittenen Unabhängigkeitsreferendum in Katalonien schwere Geschütze gegen hunderte Bürgermeister auf. Den gut 700 Unterstützern der Abstimmung am 1. Oktober, die von der spanischen Justiz verboten wurde, droht jetzt ...

Kommentare

(3) CashKarnickel · 14. September um 09:10
Immerhin streben die Katalanen (hoffentlich auch weiterhin) friedlich und gewaltfrei nach Ihrer Unabhängigkeit...
(2) jippi · 13. September um 20:55
Was ist, wenn die Mehrheit der Katalanen für die Loslösung von Spanien stimmt, will Mariano Rajoy (seine Partido Popular gehört zur Europäischen Volkspartei, in der Merkels CDU/CSU ebenfalls Mitglied ist) dann mit Waffen gegen die Katalanen vorgehen und einen Bürgerkrieg riskieren? Die Drohung der Festnahme von 700 Bürgermeistern scheint zumindest in so eine Richtung zu gehen. Sieht so eine Demokratie aus? Was sagt Merkel zum Verhalten Ihres spanischen Amtskollegen? Würde sie genauso handeln?
(1) Dackelmann · 13. September um 19:25
Und wenn die 700 hundert verhaftet würden kommen neue 700 hundert und so weiter. Will die zentral Regierung in Madrid alle katalanen festnehmen lassen ich hoffe sie haben grosse Gefängnisse.
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News