News
 

Günter Grass veröffentlicht zorniges Gedicht zur Griechenland-Krise

Berlin (dts) - Literatur-Nobelpreisträger Günter Grass hat sich in einem Gedicht erzürnt über die Griechenland-Politik Europas geäußert. "Dem Chaos nah, weil dem Markt nicht gerecht...", beklagt Grass in der "Süddeutschen Zeitung" (Samstagsausgabe) unter dem Titel "Europas Schande" die verzweifelte Lage des Krisenstaates. Europa stelle das Land, in dem die europäische Idee einst geboren wurde, an den Pranger, beraube es seiner Rechte und verurteile es zu Armut, schreibt Grass und zeigt Verständnis für die Wut der Griechen.

Grass hatte vor sieben Wochen mit seinem ebenfalls in der "Süddeutschen Zeitung" veröffentlichten Gedicht "Was gesagt werden muss" scharfe Kritik an Israels Politik geübt und damit heftige Reaktionen in Politik und Medien ausgelöst.
DEU / Literatur
25.05.2012 · 20:33 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen