News
 

«Guardian»: Ahmadinedschad geschwächt

London (dpa) - Nach der Ansprache des obersten Führer des Irans, Ajatollah Ali Chamenei, schreibt die britische Zeitung «The Guardian» am Samstag: 

«Chamenei ist nicht das einzige Mitglied des Regimes, dessen Autorität beschädigt ist. Mahmud Ahmadinedschad saß bei der Freitagspredigt in der ersten Reihe wie ein Lehrer, der seine Klasse nicht mehr im Griff hat und der die Demütigung hinnehmen muss, dass der Direktor aus dem Allerheiligsten auftauchen muss, um ihn zu unterstützen. Was immer er auch ist: Ahmadinedschad ist nicht der Präsident aller Iraner, zu dem ihn Chamenei erklärt hat. Er ist ein gefährdeter und geschwächter Mann.»

Pressestimmen / Konflikte / Wahlen( / Großbritannien / Iran
20.06.2009 · 10:20 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen