News
 

Grünen-Verkehrsexperte kritisiert neuen Sprecher von Stuttgart 21

Düsseldorf (dts) - Der grüne Verkehrsexperte Winfried Hermann hat dem neuen Sprecher des Bauprojekts Stuttgart 21, Udo Andriof (CDU), mangelnde Glaubwürdigkeit vorgeworfen. Das Bahnprojekt soll in Zukunft von Andriof und dem Unternehmensberater Wolfgang Dietrich als Sprecher vertreten werden. "Andriof ist nicht neutral, sondern parteiisch", sagte Hermann der "Rheinischen Post" (Samstagausgabe).

Schon als Regierungspräsident habe sich Andriof "bedingungslos für das Projekt eingesetzt. Er sei beispielsweise über Einwände der Denkmalschutzbehörde hinweg gegangen", warf Hermann dem neuen Sprecher vor, der von 1989 bis 2007 Regierungspräsident in Stuttgart gewesen ist. "Dem Projekt Stuttgart 21 wird ein solcher Sprecher nur schaden, Andriof fehlt es an Glaubwürdigkeit", sagte Herrmann, der Vorsitzender des Verkehrsausschusses im Bundestag ist. In Stuttgart haben sich am Freitag erstmals Gegner und Befürworter des umstrittenen Bahnprojekts Stuttgart 21 zu Sondierungsgesprächen getroffen. Das Treffen war von der katholischen Kirche in Stuttgart unter Stadtdekan Michael Brock organisiert worden. Für die Projektseite nahmen an dem Gespräch Oberbürgermeister Wolfgang Schuster (CDU), der Infrastrukturvorstand der Bahn, Volker Kefer, und der Amtschef des baden-württembergischen Umweltministeriums, Bernhard Bauer teil.
DEU / Parteien / Zugverkehr / Immobilien / Proteste
24.09.2010 · 17:00 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
19.01.2017(Heute)
18.01.2017(Gestern)
17.01.2017(Di)
16.01.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen