News
 

Grünen-Politikerin kritisiert Atommüll-Endlager-Richtlinie der EU

Berlin (dts) - Die Grünen-Politikerin Rebecca Harms hat die geplante Richtlinie der EU-Kommission über den Umgang mit Atommüll scharf kritisiert. "Das bedeutet noch gar nicht, dass wir an einem Endlager dran sind, das dann das Sicherheitsziel, nämlich eine Million Jahre sicherer Einschluss, tatsächlich gewährleistet", sagte Harms im Deutschlandfunk. Derzeit werde Atommüll regelmäßig nach Russland exportiert und die EU-Richtlinie halte diese Option bewusst offen.

"Ich halte das eigentlich für einen Hinweis darauf, dass man sich die billigste Lösung immer noch offenhalten will und nicht die sicherste, nämlich für den Fall, dass man an Standorten in der Europäischen Union genau die Probleme bekommt, die man heute in Gorleben hat, nämlich wachsende Proteste gegen Endlagerung", so die Europa-Abgeordnete. Auch konkrete Sicherheitsanforderungen an russische Lagerstätten seien keine Garantie auf eine sichere Lagerung. "Noch nie hat eine nicht erfüllte Sicherheitsanforderung dazu geführt, dass die Kooperation nicht stattgefunden hat."
DEU / Umweltschutz / Parteien
20.07.2011 · 10:29 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
25.09.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen